Mesotherapie

Mesotherapie ist ein nicht chirurgisches, kosmetisches Verfahren, bei dem mehrere Injektionen mit Pflanzenwirkstoffen, Vitaminen und pharmazeutischen und homöopathischen Medikamenten verabreicht werden. Es wird vor allem eingesetzt, um überschüssiges Fett und Cellulite zu entfernen sowie zur Verjüngung und Festigung der Haut.

Das in den 1950er Jahren in Frankreich entwickelte Verfahren wurde ursprünglich für die Behandlung von Gefäß- und Infektionskrankheiten, zur Förderung der Durchblutung und Schmerzlinderung eingesetzt. Heute wird sie meist zur punktuellen Gewichtsreduktion (besonders an Hüften, Armen und Bauch), Gewichtsreduktion insgesamt und zur Beseitigung von Cellulite verwendet. Die Mesotherapie gilt als nicht chirurgische Alternative zur Liposuktion. Hinter der Mesotherapie steht die Theorie, dass durch Injektion der verschriebenen Medikamente in die Bindegewebe- und Fettschichten unter der Haut (oder das Mesoderm) das darunterliegende Fettgewebe schmilzt. Das geschmolzene Fett wird dann vom Körper auf natürlichem Weg ausgeschieden.

Mesotherapie-Injektionen können Reizungen wie vorübergehendes Brennen und Schmerzen sowie Übelkeit und Verfärbungen verursachen. Hämatome, Schwellungen und kleine Knötchen an der Injektionsstelle können auftreten und verschwinden in der Regel innerhalb von zwei Wochen. Schwangere, sowie Personen, die Blutverdünnungsmittel einnehmen, an Herzproblemen leiden oder gegen Diabetes, Krebs oder andere schwerwiegende gesundheitliche Störungen behandelt werden, sind nicht für Mesotherapie geeignet. Manche Patienten bemerken Resultate bereits nach der ersten Sitzung, in der Regel sind aber 5 bis 15 Sitzungen erforderlich.

Die Mesotherapie erweist sich als vielversprechende Behandlung für die Entfernung von Fett und Cellulite, obwohl ihre Sicherheit und die Wirksamkeit noch nicht wissenschaftlich belegt sind. Da von den Ärzten in der Regel keine Standardpräparate verwendet werden, können die mit der Injektion verabreichten Wirkstoffe von Arzt zu Arzt unterschiedlich sein.