Face-Lift / Gesichtslifting

Das chirurgische Gesichtslifting wird verwendet, um erschlafftes Gesichtsgewebe zu liften und zu festigen, Falten zu entfernen und das jugendliche Erscheinungsbild der Haut wieder herzustellen. Übermäßige, schlaffe Haut wird entfernt, das darunter liegende Gewebe und die Muskeln werden gestrafft und tiefe Falten werden geglättet. Wangen, Doppelkinn, erschlafftes Mittelgesicht und Marionettenfalten können so korrigiert werden.

Der Eingriff erfolgt in der Regel unter Betäubung. Nach dem Eingriff können die Patienten normalerweise nach zwei Wochen ihren normalen Aktivitäten wieder nachgehen, anstrengendere Sportarten sollten erst nach vier Wochen wieder ausgeübt werden. Hämatome und Schwellungen unmittelbar nach dem Lifting gelten als normal.

Mit einem Gesichtslifting können Hals- und Kieferkonturen wirkungsvoll neu modelliert werden. Der Erfolg hält mindestens zehn Jahre an und lässt den Patienten zehn bis fünfzehn Jahre jünger aussehen.